01 — Email an unsere Freunde – 18.12.2010 Hinreise über Sardinien

Hallo Ihr Lieben,
heute mal ein paar Nachrichten von uns. Unsere Abfahrt hatte sich ja verzögert, da wir auf unseren Echolot-Geber warten mussten, der – sage und schreibe – 5 Wochen im Zoll in Madrid festgehalten wurde. Immer wieder neue Papiere waren erforderlich, es war ein Drama.  Dann endlich, am 08.12., erhielten wir das Postpaket, es war wie Weihnachten 🙂 .

So verliessen wir am Samstag, 11.12. die Bucht von Palmanova, wo wir die letzten 6 Wochen vor Anker lagen, Kurs auf Sardinien. Nach 50 Stunden sonniger aber etwas ruppiger Überfahrt (3-4m Welle), zeitweise unter Vollzeug mit über 8 Knoten, erreichten wir am Montag abend die kleine Insel Antioco im SW Sardiniens, wo wir seitdem völlig sicher und windgeschützt am Fischerkai liegen.

Für unseren Generator bekommen wir heute einen neuen Anlasser, den wir im Hauptort der Insel, mit Hilfe des Tankwartes vom Kai, organisieren konnten. Von ihm haben wir auch Strom, sodass wir trotz ausgefallenem Generator nicht frieren müssen :-).

Nachdem es den größten Teil der Woche vom Golf de Lion her gestürmt hat, ist für nächste Woche neuer Starkwind angesagt. Sobald die Wetterbedingungen sich etwas bessern, werden wir gen Tunesien weiterfahren.

Zwischenzeitlich geniessen wir die Ruhe und Abgeschiedenheit hier mit vorweihnachtlichen Aktivitäten wie spazierengehen in der milden Sonne (wenn’s mal 2 Stunden nicht stürmt oder regnet), und das italienische Essen durchprobierend.  Calasetta ist ein recht verschlafenes 1500-Seelen-Örtchen, und wir sind froh, ein Internetcaffee gefunden zu haben, um diese email an Euch absetzen zu können.
Nun wünschen wir Euch kuschelige, erholsame Feiertage mit vielen Geschenken 😉
Bis hoffentlich bald aus Tunesien, senden wir Euch sonnige Mistral-Grüße aus Italien

SY-EMELY
Dieter und Antje

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.